Welches Fahrrad passt zu mir?

Jeder hat andere Vorlieben, wie weit er fährt und wo er gerne fährt. Die einen genießen es, wenn Sie auf der glatten Straße so richtig „Gas“ geben und Ihnen der Fahrtwind um die Nase weht, andere wiederum lieben Adrenalin-geladene Offroad-Fahrten.

Bevor man sich ein neues Bike zulegt, sollte man sich also die Frage stellen, wo möchte man mit dem Fahrrad fahren. Möchten Sie durch die Berge brettern, das Fahrrad im Alltag verwenden, um umweltfreundlich schnell und einfach von A nach B zu kommen, um coole Sprünge zu üben, oder sich fit zu halten.

Different Bikes

Image Source: ebike-on-tour.de

Außerdem spielt bei Extra-Wünschen auch der Kostenfaktor natürlich eine wichtige Rolle. Wer viel Wert auf ein stylisches Bike legt und das Fahrrad als verlässliches Sportgerät nutzen möchte, muss dementsprechend mit höheren Anschaffungskosten rechnen.

Die verschiedenen Fahrradtypen

Das Rennrad: Kennen Sie auf dem Fahrrad nur eine Geschwindigkeit, schnell? Lieben Sie es auf einer glatt asphaltierten Straße entlang zu flitzen und dabei den Fahrtwind im Gesicht zu spüren?

Dann gehören Sie zu den Rennrad-Liebhabern. Rennräder zeichnen sich durch ein geringes Gewicht aus und werden heute aus Aluminium hergestellt, beziehungsweise aus Carbon oder Titan in der Profi-Klasse.

Die Reifen des Rennrades sind sehr dünn, daher kann dieses Fahrrad nicht abseits von geteerten Straßen gefahren werden. Rennräder verfügen in der Regel über keine Schutzbleche, Klingel, Gepäckträger oder gar Beleuchtung, um das Gewicht so gering wie möglich zu halten.

Different types Bike ( Rennrad )

Image Source: 3.bp.blogspot.com

Hier ist alles auf Geschwindigkeit getrimmt. So ist auch die Körperhaltung des Fahrers ganz auf die Schnelligkeit optimiert.

Der Fahrer hat eine waagerechte Haltung und sitzt vornübergebeugt auf dem Fahrrad, um auf diese Weise einen möglichst geringen Luftwiderstand zu bieten. Ein Rennrad ist daher nichts für Menschen mit Rückenproblemen, sondern eher etwas für Sportler.

Beim Kauf eines Rennrades sollten Sie auf die richtige Größe achten, die Bereifung, sowie die Pedallänge.

Das Mountainbike: Mountainbikes werden hauptsächlich abseits des Geländes eingesetzt. Sie verfügen über dicke Reifen und starke Profile, die für ausreichend Stabilität auf schlammigen, rutschigen Untergrund sorgen und die Erschütterungen der Fahrt dämpfen.

Different types Bike ( mountainbike )

Image Source: outdoor24news.de

Mountainbikes sind für Berggipfel-Stürmer geeignet, die ihr Fahrrad nicht unbedingt als Verkehrsmittel einsetzen möchten, da diese Fahrräder auf normalen Straßen aufgrund ihrer Bereifung, schwerfälliger sind und zudem kein Licht, Rückstrahler oder Klingel besitzen. Mountainbikes eignen sich daher eher für sportliche Fahrer.

Das Citybike: Citybikes eignen sich bestens für kürzere Fahrten oder für Einkäufe in der Stadt. Sie besitzen eine „Vollausstattung“ für den Stadtgebrauch.

Dazu gehören Klingel, Rückstrahler, und Fahrradklingel. Citybikes gehören zu den preiswerteren Fahrrädern und eignen sich als alternatives Verkehrsmittel.

Wer es gerne unkompliziert mag und keine allzu hohen Ansprüche in Sachen Ausstattung und Technik legt, findet in einem Citybike eine gute und kostengünstige Fortbewegungsmöglichkeit.

Different types Bike ( citybike )

Image Source: ebike-on-tour.de

Das Trekkingrad: Fahren Sie gerne auch abseits von geteerten Straßen, gemütlich durch die Landschaft? Dann ist ein Trekkingrad optimal für Sie.

Dieses Multitalent ist vielseitig einsetzbar. Es vereinigt auf eine ideale Weise Sportlichkeit und Komfort und kann für längere Touren eingesetzt werden.

Different types Bike ( Trekking Bike )

Image Source: ais.badische-zeitung.de

Trekkingräder verfügen über einen schlanken Rahmen und dünnere Bereifung. Sie meistern Schotter, feste Waldwege und nehmen es einem auch nicht übel, wenn man mal in der Stadt gegen einen Bordstein fährt.

Trekkingräder, sind im Gegensatz zum Rennrad, voll straßentauglich und besitzen Klingel, Schutzbleche, einen bequemen Sitz, Gepäckträger und Rückstrahler. Wollen Sie Ihr Fahrrad sowohl für Einkäufe, als auch für Ausflüge und Fahrradtouren benutzen, dann ist ein Trekkingrad die richtige Wahl für Sie.

Der Retro-Cruiser: Retro-Cruiser sind aufgrund ihrer Ausstattung alltagstauglich. Ihr außergewöhnliches Design und einzigartige Formen überzeugen durch Individualität und Style.

Sie erinnern an frühe Fahrräder aus den 50er Jahren und verzichten dabei auf komplizierte Technik. Durch den tiefergelegten Sattel, ergibt sich eine aufrechte Sitzposition für ein lässiges, entspanntes Fahrgefühl.

Beim Retro-Cruiser stehen nicht Geschwindigkeit und sportliche Extremleistung an erster Stelle, sondern ein gemütliches und gemächliches Fahrgefühl.

Das Hollandrad: Hollandräder sind ideal für den Einkauf. Sie verfügen über die erforderliche Ausstattung und sind somit absolut verkehrstauglich.

Different types Bike ( Hollandrad )

Image Source: kettentour.de

Hollandräder sind leicht zu handhaben, da auf komplizierte Gangschaltung verzichtet wird. Außerdem sind sie extrem robust, hochwertig verarbeitet und äußerst verschleiß- und wartungsarm.

Sie sind sehr bequem und gewährleisten eine rückenschonende Sitzposition.

This website is powered by Spruz